Heini Glauser produziert seinen Strom mittels Wärme-Kraft-Kopplung.

Im Wesentlichen produziert er Strom aus Erdgas, mit der Abwärme wird geheizt. Überschüssige Energie wird ins Stromnetz zurückgespeist. Der Brennstoff wird so zu 90 bis 95 Prozent genutzt – effizienter geht es kaum.

 Beitrag der Aargauer Zeitung vom 3.5.2017

News / Termine