Genug von «man sollte halt». Schluss damit! Selber handeln! Ruedi Müller aus Windisch ist nicht der Zurücklehner, nicht der Bein-Hochlagerer. Schon gar nicht bei Energiefragen. «Reden ist gut, Machen ist besser»: Dieser Haltung lebt er nach. Mainstream? Nein danke!.

In den 1990er-Jahren hat Müller – Dozent FH, dipl. Ing. ETH – mit seiner Lebenspartnerin und einem befreundeten Arzt eine Liegenschaft gekauft. Wärmebilder zeigten: eine Energieschleuder! Ein Kind der Hochkonjunktur, Jahrgang 1964. Beton-Euphorie, hoppla-hoch. Wärmedämmung als Nice-to-have.

Als erstes stopften die Hauseigentümer die Lecks: Neue Fenster, eine isolierende Aussenhülle für die ganze Liegenschaft, und die Beton-Kühlrippen sägten sie gnadenlos durch, um den Abfluss von Wärme zu stoppen.

Viel Aufwand, aber Voraussetzung für eine bessere Heizidee. «Wir heizen nicht unsere Umgebung auf, sondern unsere Wohnräume.» Sie entschieden sich für ein Blockheizkraftwerk. Jawohl, ein Kraftwerk.

 Unter BusinessMind ist ein neuer Artikel zum Thema erschienen.

News / Termine